Die Konzertreihen in einer traumhaft schönen Atmosphäre

In der Orangerie von Schloss Seehof bei Bamberg (Gemeinde Memmelsdorf) gestalten Mitglieder der Bamberger Symphoniker – Bayerische Staatsphilharmonie, das Bamberger Streichquartett und hochkarätige Gäste diese beliebte Konzertreihe. Das Festival in der barocken Orangerie von Schloss Seehof gehört längst zu den herausragenden Ereignissen der Region. Die Orangerie wurde vom berühmten Baumeister Balthasar Neumann konzipiert und 1729 von Heinrich Dientzenhofer erbaut. Musikfreunde schätzen diesen Raum als hervorragenden Konzertsaal. Aber nicht nur das Hören berührt die Seele, sondern auch das Sehen. Das barocke Ambiente verfeinert den Genuss beim Hören der Musik und wird so zu einem alle Sinne anregenden Erlebnis.

Ein Spiegel jüdischen Lebens, Feierns und Trauerns

Komponisten der Sholom Secunda, Musik von Dave Tarras,
Traditionals und alt überlieferte Melodien.

Klezmer Connection Trio
Georg Winkler (Klarinette)
Hubert Kellerer (Akkordeon)
Peter Aradi (Kontrabass)

Sie sind leidenschaftliche und versierte Musiker. Mit außergewöhnlichen Arrangements schafft die Formation kraftvolle und emotionsgeladene Interpretationen auf höchstem virtuosem Niveau. Ein lebendiges Wechselspiel zwischen Tradition und Neuinterpretation. Ausdrucksstarke Melodien gleichsam zum Weinen und zum Lachen. Ergreifend, unvorhersehbar, tief melancholisch, sinnlich, etwas verrückt… wie das Leben so spielt.

Klezmer Connection Trio

Virtuose Kostbarkeiten und Seelenfreuden

Georg Philipp Telemann:

Quartett G-Dur für Violine, Flöte, Violoncello obligat und Cembalo (aus „Tafelmusik“)


Arcangelo Corelli:

Sonata d-Moll (La Follia)  op. 5 Nr. 12 für Violine und B.c.


Willem de Fesch:

Sonata d-Moll op. 8 Nr. 3 für Violoncello und B.c.


Georg Friedrich Händel

Triosonate h-Moll op. 2 Nr. 1 für Querflöte, Violine und B.c.


Johann Sebastian Bach:

Chaconne für Violine solo aus Partita d-Moll BWV 1004


Tomaso Albinoni:

Sonata C-Dur für Flöte und B.c.


Joseph-Nicolas-Pancrace Royer:

La Marche des Scythes für Cembalo solo


Pietro Locatelli:

Triosonate G-Dur op. 5 Nr.1 für Flöte, Violine und B.c.


BAMBERGER BAROCK-SOLISTEN
Marcos Fregnani-Martins, Flöte
Michaela Reichel Silva, Violine
Karlheinz Busch, Violoncello
Natalia Solotych, Cembalo

Moderation: Karlheinz Busch

Schönheit der Klassik – Zauber der Romantik

J.Haydn: Quartett D-Dur op. 20 Nr. 4 Hob.III:34
L.v. Beethoven: Quartett G-Dur op. 18 Nr.2 „Komplimentierquartett“
A. Dvořák: Quartett F-Dur op.96 „Das Amerikanische“

BAMBERGER STREICHQUARTETT
Milos Petrovic – Andreas Lucke – Branko Kabadaic – Karlheinz Busch
Moderation: Karlheinz Busch

www.bambergerstreichquartett.de

Abermals ist die Ausnahmeharfenistin im Schloss Seehof mit ihrer Harfe zu Gast.
Dieses Mal mit im Gepäck Stücke aus dem spanischsprechenden Raum.

Südamerikanische Rhythmen, alte und neue spanische Meister, Tangos von Piazzolla und natürlich das mitreißende Großwerk der amerikanischen Jazzharfenlegende Deborah Henson-Conant
„Soñando en Español“ werden zu hören sein.

Evelyn Huber an ihrer Harfe ist ein besonderes Klangerlebnis: hingebungsvoll feurig ebenso wie atmosphärisch-meditativ. Inspiriert von Tango, Jazz, Impressionismus und lateinamerikanischem Lebensgefühl entwickelt sie einen einzigartigen Musikstil, der von ihrem sonnigen Temperament und ihrer Hingabe zur Musikgetragen wird. Die Weltmusikerin, ausgezeichnet mit dem Bayerischen Kulturpreis und doppelte Echo-Gewinnerin („Bester Live Act des Jahres“ zusammen mit der Band Quadro Nuevo, der sie 12 Jahre angehörte), jammt, summt, brummt, pfeift und swingt auf der Harfe und stimmt in schnellem Tempo kunstvoll verwobene Melodien an. Dann und wann aber flirtet und verzaubert sie auf zartesten Engelssaiten. Mit viel Charme, Spielfreude und technischer Perfektion bringt Evelyn Huber auf der Harfe bislang ungehörte Klangwelten zum Schwingen.

Evelyn Huber – Neues

„Du meine Seele, du mein Herz“

Hier geht es um Sehnsucht, Liebe und pures Glück mit Violoncello, Harfe und Sprecher

Musik von Creatore, Händel, Paradis, Schubert, Bach/Gounod, Saint-Saens, Hasselmans, Fauré, Ravel, Elgar

Texte von Brentano, Morgenstern, Rilke, Ringelnatz, Rückert,
Karl Valentin u.a.

Duo Orfeo
Karlheinz Busch, Violoncello
Ruth Rojahn, Harfe
Harfenistin der Hofer Symphoniker

Martin Neubauer, Sprecher

„Er ist das größte musikalische Genie, das je gelebt hat…“ (J. Haydn)

Divertimento D-Dur KV 136 „Salzburger Sinfonie“
Streichquartett G-Dur KV 387
Divertimento für zwei Hörner, zwei Violinen, Viola und Violoncello D-Dur KV 334

BAMBERGER STREICHQUARTETT
Milos Petrovic – Andreas Lucke – Branko Kabadaic – Karlheinz Busch

Andreas Kreuzhuber, Waldhorn
Solo-Hornist der Bamberger Symphoniker-Bayerische Staatsphilharmonie

Swantje Vesper, Waldhorn
Hornistin der Bamberger Symphoniker-Bayerische Staatsphilharmonie

Moderation: Karlheinz Busch

www.bambergerstreichquartett.de

KARTEN:

Kategorie A und B: € 35.- (ermäßigt € 30.-)
Kategorie C und D: € 30.- (ermäßigt € 25.-)
Kategorie E und F: € 25.- (ermäßigt € 20.-)

Tickets im Vorverkauf sind erhältlich bei:
bvd Kartenservice, Lange Straße 39/41, 96047 Bamberg
Tel.: 0951- 980 82-20
e-Mail: info@bvd-ticket.de

Internet: www.bvd-ticket.de
und
0170-584 65 20 (Frau Leykauf, auch Abendkasse)

Dr. Augustin Studienreisen