Schloss Seehof
Schloss Seehof Nordseite
Schloss Seehof
Brunnen im Innenhof des Schlosses
Kaskaden vor Schloss Seehof
Innenhof des Schlosses
Innenhof des Schlosses
Kaskaden vor Schloss Seehof
Kaskaden vor Schloss Seehof
Oragnerie von Schloss Seehof
Blumenwiese vor Schloss Seehof
Schloss Seehof
Schloss Seehof Organgerie
Schloss Seehof Gartentor
Schloss Seehof Innenhof
Vorderansicht
Skulptur im Park von Schloss Seehof
Schloss Seehof
Orangerie Schloss Seehof
Schloss Seehof
Kaskaden mit Schloss Seehof
Schloss Seehof abends

Vor den Toren Bambergs, in der Gemeinde Memmelsdorf, liegt das prächtige
Schloss Seehof. Sobald der Gast den romantischen Innenhof betritt,
spürt er die wohltuende Ruhe längst vergangener Zeiten.
Umgeben vom lebensfrohen Formenspiel des fränkischen Barock,
inspiriert die Atmosphäre dieses Ortes Musiker und Zuhörer gleichermaßen.
Konzerte werden hier zu einem Fest für Auge und Ohr, Seele und Geist,
zum lange nachklingenden Erlebnis. Die Interpreten kommen aus den Reihen
der Bamberger Symphoniker, dazu bekannte Solisten und
das Bamberger Streichquartett.

Die Sommerserenaden
Mittwoch, 26. Juli 2017, 19.30 Uhr, Innenhof

DER NEUE KLANG
Premiere mit vier Bläsersolisten

Im Klang des Südens

CLARINETTISSIMI

Musik von Piazzolla, Rossini, Debussy und Albeniz

Unter dem Motto "Im Klang des Südens" konzertiert das Ensemble Clarezza mit sommerlich-südlichen Werken. Das Klarinettenquartett um den Soloklarinettisten der Bamberger Symphoniker, Christoph Müller, interpretiert neben Mozarts Zauberflöten-Ouvertüre die klangsinnliche "Suite bergamasque" mit dem berühmten "Clair de lune" von Claude Debussy, Rossinis schwungvolle Tarantella, die feurigen Stücke "El puerto" und "Cordoba" des spanischen Komponisten Isaac Albéniz und Astor Piazzollas "Histoire du tango", eine Sammlung sowohl schwermütiger als auch mitreißender Tangos. Ein faszinierend neues Hörerlebnis ist dabei garantiert.

ensemble clarezza KLARINETTENQUARTETT

Andrea Steinberg, Klarinette und Bassetthorn
Julia Müller-Bohn, Klarinette und Bassklarinette
Claudia Mendel, Klarinette und Es-Klarinette
Christoph Müller, Klarinette

Infos: ensembleclarezza.de

Donnerstag, 27. Juli 2017, 19.30 Uhr, Innenhof

Flamenco Gitarren in Passion.

CAFÉ DEL MUNDO – DANCE OF JOY

LIVE IN CONCERT

„… diese Musik lässt sich nur in Superlativen beschreiben: atemberaubend virtuos, gleichzeitig hochemotional und bis ins kleinste Detail kontrapunktisch reizvoll arrangiert!“ DIE RHEINPFALZ


DANCE OF JOY ist eine Ode an die pure Daseinsfreude, quicklebendig, frisch und funkelnd – komponiert und gespielt von zwei begnadeten Künstlern, die für pure Musik stehen. Jan Pascal und Alexander Kilian sind zusammen „Café del Mundo“, das poetisch-virtuose Flamencogitarren-Duo mit der magnetischen Aura. In ihrem neuen Album „Dance of Joy“ erzählen sie auf ihren Instrumenten von Himmel, Erde und vom Leben, von Träumen, Mut und Paradiesgärten – und begeistern mit purer Spielfreude

Die beiden Gitarrenvirtuosen
JAN PASCAL und ALEXANDER KILIAN
sind gegensätzlich wie Wasser und Feuer – und ergänzen sich dadurch zu einem Gitarrenduo auf Weltniveau. Ihr gemeinsamer Live-Auftritt ist der mitreißende Dialog zweier begnadeter Instrumentalkünstler, die sich gegenseitig bald umschmeicheln, bald herausfordern und einander ihr Bestes entlocken – intensiv, explosiv, magisch. Wäre Gott ein Musiker – die Flamencogitarre wäre sein Instrument

Infos: www.cafedelmundo.de
Freitag, 28. Juli 2017, 19.30 Uhr, Innenhof

Ein musikalisches Feuerwerk: Rhythmus, Feuer, Magie

„UNE FÊTE BAROQUE“ –
Virtuose Kostbarkeiten Europas

Das Beste aus dem 17. und 18. Jahrhundert

Werke von Telemann, Händel, Bach, Blavet, Leclair u.a.

TRIO AUREUM
Birgit Hablitzel, Violine – Karlheinz Busch, Violoncello – Natalia Solotych, Cembalo
MARCOS FREGNANI, Flöte

Infos: www.trioaureum.de
Samstag, 29. Juli 2017, 19.30 Uhr, Innenhof

„Mozart. Das bedeutet, die Welt hat einen Sinn…“ (H. Hesse)

PURES GLÜCK: MOZART

Quartett B-Dur KV 458 „Jagdquartett“
Konzert Nr. 2 Es-Dur für Horn und Streicher KV 417
Quartett C-Dur KV 465 „Dissonanzenquartett“

BAMBERGER STREICHQUARTETT
Raúl Teo Arias – Andreas Lucke – Branko Kabadaic – Karlheinz Busch
MARIA TEIWES, Horn

stv. Solo-Hornistin der Münchner Philharmoniker

 

Infos: www.bambergerstreichquartett.de
Sonntag, 30. Juli 2017, Matinee, 11.00 Uhr (Orangerie) 

Die Orangerie als Festspielhaus

"WAGNERS WONNEN, WOTANS WÜRSTE"

Ein heiteres Richard Wagner-Programm

 Wagner als Autor heiter-grotesker Gedichte?
Ein Luther-Lustspiel des Bayreuther Meisters?
Kennen Sie seine Komposition "Hohenschwangau"?
Wie klingt ein Wagner-Vorspiel für Tuba solo?
Spukt der Meister noch im Palazzo Vendramin?
Was waren die Bamberger Wagner-Festspiele?
Wie fühlt sich ein Bambärchä in Bayreuth?
Was verbindet Wagner und Karl Valentin?
Alles, was Sie noch nie über Wagner wissen wollten, wird Ihnen dieses heitere Programm höchst vergnüglich beantworten. Nebst zwei Uraufführungen!

HEIKO TRIEBENER, Tuba
(Mitglied der Bamberger Symphoniker-Bayerische Staatsphilharmonie)

MARTIN NEUBAUER, Schauspieler

Infos: www.theater-im-altstadthaus.de
Sonntag, 30. Juli 2017, 19.30 Uhr, Innenhof

Klänge für die Seele

MUSIK ZUM TRÄUMEN

mit besonders schönen Sätzen aus Barock, Klassik, Romantik und Musik aus
berühmten Filmen. Meisterwerke voller Stimmung und Gefühl.

BAMBERGER STREICHQUARTETT
Raúl Teo Arias – Andreas Lucke – Branko Kabadaic – Karlheinz Busch

Moderation: Karlheinz Busch

Infos: www.bambergerstreichquartett.de

DIE SOMMERMITTEKONZERTE
Freitag, 11. August 2017, 19.30 Uhr, Innenhof

Poesie und Leidenschaft

DUO ESCULANDO

Das Duo Esculando bietet ein virtuoses und romantisches Wechselspiel zwischen Violoncello und Gitarre: unerhört, geistreich und phantasievoll!

Anna Lenda und Klaus Jäckle beherrschen nicht nur die Saiten ihrer Instrumente, sondern auch die Kunst, ihr Publikum zu begeistern!
Nordbayerische Nachrichten 16.6.2016

Musik von Vivaldi, Albéniz, Chopin, Malats, de Falla, Tárrega, Rodrigo und Piazzolla

ANNA LENDA, Violoncello
KLAUS JÄCKLE, Gitarre

Samstag, 12. August 2017, 19.30 Uhr, Innenhof

„Es ist rätselhaft und es ist vollendet…“ (J. Kaiser)

DAS SCHUBERT-QUINTETT

L. Boccherini: Streichquintett op. 27
J. Haydn: Quartett g-Moll op. 74 Nr.3 Hob.III:74
“Reiterquartett”
F. Schubert: Streichquintett C-Dur D 956

Joachim Kaiser sagt über das Werk: „Vor Franz Schuberts Streichquintett in C-Dur verneigen sich alle Menschen, denen Musik, Kammermusik gar, etwas bedeutet, glücklich bewundernd – oder sie schwärmen. Das Werk nimmt einen singulären Platz in Schuberts Schaffen, ja gar in der Musikliteratur ein. Es ist rätselhaft, und es ist vollendet … Mit Worten kann kein Mensch das tönende Mysterium dieses Werkes völlig enträtseln oder auf Begriffe bringen“.

BAMBERGER STREICHQUARTETT
Raúl Teo Arias – Andreas Lucke – Branko Kabadaic – Karlheinz Busch
JAVIER ARIAS, Violoncello

Moderation: Karlheinz Busch

Infos: www.bambergerstreichquartett.de

Sonntag, 13. August 2017, 11.00 Uhr, Orangerie

Hörnerklang im Jagdschloss Seehof​

JAGD & ROMANTIK

Die vier jungen Solohornisten aus vier deutschen Top-Orchestern rund um Christoph Eß haben für ihr Hornquartett Stücke zu den Themen „Jagd und Romantik“ bearbeitet, darunter Mendelssohns Sommernachtstraum, „Le Rendezvous de chasse“ von Rossini und das Scherzo aus Bruckners vierter Symphonie. Nicht fehlen darf natürlich das Stück der deutschen Romantik schlechthin: Webers „Freischütz“
mit seinem Hörnerklang, Waldesrauschen und Männerchören –
alles kunstvoll für vier Hörner gesetzt.

Musik von Homilius, Schubert, Schorr, Bruckner, Mendelssohn, Wagner, Verdi, Dvorak, Weber

GERMAN HORNSOUND
Christoph Eß - Sebastian Schorr - Stephan Schottstädt - Timo Steininger

Infos: www.germanhornsound.de

Sonntag, 13. August 2017, 19.30 Uhr, Innenhof

Wundergarten Barock

VIVALDI: DIE VIER JAHRESZEITEN
UND
BELIEBTE KONZERTE DES BAROCK

 

G.F. Händel: Concerto grosso G-Dur op. 6 Nr.1
F. Couperin: Pieces en concert für Violoncello und Streicher
G. Ph. Telemann: Konzert G-Dur für Viola und Streicher
A.Vivaldi: „Die vier Jahreszeiten“

BAMBERGER STREICHQUARTETT
Raúl Teo Arias (Solo-Violine)– Andreas Lucke – Branko Kabadaic (Solo-Viola) –
Karlheinz Busch (Solo-Violoncello)
Georg Kekeisen, Kontrabass

Moderation: Karlheinz Busch

Infos: www.bambergerstreichquartett.de

DIE NEUE REIHE IM WEISSEN SAAL
Samstag, 2. September 2017, 19.30 Uhr, Weißer Saal
Das Deckengemälde von Giuseppe Appiani im Weißen Saal inspirierte das Motto:
„Unter Appianis Himmel“

Die neue Reihe im Weißen Saal von Schloss Seehof

KLASSIKSTAR

NIMROD GUEZ

Viola, Violine und Barock-Violine

Professor an der Musikhochschule Würzburg
Preisträger internationaler Wettbewerbe

J.S Bach: Partita: Nr.2 in d-Moll (Barock-Geige)
(mit der berühmten Chaconne)
Max Reger: Suite Nr.1 in g-Moll für Bratsche
E. Ysaye: Sonate Nr.2 und Nr.3 für Geige

Infos: www.nimrodguez.com

Sonntag, 3. September 2017, 19.30 Uhr, Weißer Saal
Das Deckengemälde von Giuseppe Appiani im Weißen Saal inspirierte das Motto:
„Unter Appianis Himmel“

Die neue Reihe im Weißen Saal von Schloss Seehof

Barockes, Verliebtes, Heiteres

RAUM FÜR DIE SEELE

Sätze aus Cello-Solosuiten und Ricercari
von
J. S. Bach, Gabrielli, Antonii u.a.
und
Prosa und Gedichte von
Gryphius, Brockes, Günther, Silesius u. a.

MARTIN NEUBAUER, Sprecher
KARLHEINZ BUSCH, Violoncello

Infos: www.bambergerstreichquartett.de
Infos: www.theater-im-altstadthaus.de

Änderungen vorbehalten

KARTEN:

bvd-Kartenservice, Lange Straße 39/41, 96047 Bamberg, T.: 0951-980 82-20;
F.: 0951-980 82-30; E-Mail: info@bvd-ticket.de;
Internet : www.bvd.ticket.de Karten auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen

PREISE FÜR DIE SOMMERSERENADEN UND SOMMERMITTEKONZERTE:
Block A zu € 25.- (ermäßigt € 22.-)
Block B zu € 22.- (ermäßigt € 19.-)

Matinee in der Orangerie am 30. Juli 2017 um 11.00 Uhr
Matinee in der Orangerie am 13. August 2017 um 11.00 Uhr
Kategorie A: € 22.- (ermäßigt € 19.-)
Kategorie B: € 19.- (ermäßigt € 17.-)

PREISE FÜR DIE KONZERTE IM WEISSEN SAAL
am 2. und 3. September 2017:
Auf allen Plätzen € 25.- (ermäßigt € 22.-)

Ermäßigungen für Schüler und Studenten, ebenso Behinderte (ab 60%)

Restkarten an der Einlasskasse (unter Mobil: 0170-5 84 65 20, Beate Leykauf)

Sie erreichen Schloss Seehof als Autofahrer über die A 73 Ausfahrt: Memmelsdorf. Ausreichende Parkplätze vorhanden.

PS.: Bei den Innenhofkonzerten keine Sorge vor schlechtem Wetter! In der benachbarten barocken Orangerie steht Ihnen in diesem Fall ein wundervoller Saal zur Verfügung,
der Aug´ und Ohr zufrieden stellt.

Impressum

Stiftung der Sparkasse BambergFränkischeOfa BambergSchlaug BambergDr.Augustin ReisenPietät Bamberg
Blumenstudio am Maxplatz
Cavalli recordsrotgelb Musikzauber Franken